Was ist Hellsicht und wem ist diese himmlische Gabe gegeben?

Jeder will sie. Jeder strebt danach sie zu verbessern. Jeder will Einblicke hinter den Schleier der unsichtbaren Welt. Jeder sucht nach Erkenntnissen und hofft einen Blick auf seine Zukunft zu erhaschen.

 

Die Hellsicht macht das alles möglich.

Doch wer hat diese Gabe?

Mit der Hellsicht kann man hinter den Schleier des Lebens schauen. Alle gelebten Leben, alles was noch folgen wird, alle Lektionen des Lebens, die Verbindung mit bestimmten Menschen, Karma, Chakrasicht, Geistwesen und vieles mehr, kann man erkennen und sehen mit der Gabe der Hellsichtigkeit.

 

Außerdem, das Chakra der Hellsichtigkeit befindet sich ungefähr zwischen den Augenbrauen.

Es ist blau und die meisten kennen es als "Das dritte Auge".

Nun, kann denn jeder hellsehen?

 

Ist es jedem möglich die ätherische Welt zu sehen und viele Einblicke von gewünschtem zu bekommen?

 

Ja, jeder kann hellsehen.


Jeder hat das angeborene Talent der Hellsichtigkeit!


Die Hellsicht zeigt sich in vielen verschieden Formen.

 

Manche haben prophetische Träume und bekommen dadurch auch Einblicke in ihr zukünftiges Leben.

 

Andere wiederum bekommen in Meditation Visionen.

 

Es gibt auch Menschen, die plötzliche Bilder vor ihren Augen sehen und damit Antworten erkennen.

Sowie gibt es einige, die die Lichtwesen mit ihren physischen Augen in Form von Farbwolken oder weißen Lichtern sehen.

 

Aber auch das Wahrnehmen von Zahlencodes und Bildern in der "realen" Welt, ist ein Teil der Hellsicht.

 

Meistens zeigt sich die Hellsicht als Kombination von vielen oben genannten Möglichkeiten.

 

Hellsichtig ist also jeder. Jeder hat also diese Gabe.

 

Und doch behaupten viele es nicht zu sein.

 

Warum ist es so?

 

Aus einem einfachen Grund. Viele glauben einfach nicht daran, dass sie hellsichtig sind.

Warum sollten auch alle diese Gabe besitzen?

 

Und wenn es doch so ist, warum sind manche hellsichtiger als andere?

 

Alles hat meiner Ansicht damit zu tun, wie stark man daran glaubt dies zu können. Zweifelt man sehr, so wird man auch wenig bis nix sehen.

 

Glaubt man, dass es möglich ist, dann wird sich die Hellsichtigkeit auch öffnen.

Und je mehr man glaubt, desto mehr wird man sehen.

Und je mehr man sich darin auch noch zusätzlich übt, desto stärker wird sie.

 

Menschen die mit der Hellsichtigkeit Geld verdienen, üben sich tagtäglich darin und glauben fest an ihre Visionen. Und darum sehen sie mehr, als einige andere.

 

Alles hängt sehr stark vom Glauben ab, auch die Hellsichtigkeit.


Der Glaube versetzt Berge, auch bei der Hellsichtigkeit.


Natürlich kann die Hellsichtigkeit noch durch leichte und gesunde Ernährung, sowie Hilfsmittel wie der Bergkristall angekurbelt werden.

 

Es gibt sehr viele Hilfsmittel, die wie eine Verstärkung, eine Lupe dienen können.

 

Und es ist auch meiner Ansicht nach wichtig einige davon selbst auszuprobieren, um zu sehen, ob vielleicht eine oder andere Methode einem gefällt und Spaß macht.

 

Doch habe ich aus eigener Erfahrung festgestellt, dass der Glaube und vor allem die positive Einstellung im Leben bzw. zum Leben, die Hellsichtigkeit enorm verstärken kann.

 

Eben als weiterer Faktor zu den Hilfsmitteln!

 

Ich habe früher auch mit Ernährung und Edelsteinen rum experimentiert und auch heute liebe ich sehr die Wirkung der Edelsteine.

Und doch sah ich die größten Erfolge, durch meine positive Ausrichtung.

 

Ich wollte von Anfang an mit den physischen Augen klar und deutlich die ätherische Welt sehen. Durch meine Träume hatte (und habe) ich zwar schon sehr stark Einsichten zu meinem Leben bekommen und doch war es mir zu wenig.

 

Ich wollte mehr.

 

Ich wollte mehr Engel sehen. Ich wollte mehr Antworten bekommen zum Leben. Ich wollte Tipps, wie ich mich steigern und das bekommen kann, was ich gerne möchte. Und ich wollte dabei nicht warten, bis ich schlafen gehe.

 

Darum versuchte ich erst vieles was so vorgeschlagen wurde.

 

Ich wurde Vegetariern.

Ich verringerte mein Kaffeekonsum.

Ich aß so gut wie keine Süßigkeiten mehr.

Ich betete jeden Abend zu den Engel der Hellsichtigkeit.

Ich benutzte Orakelkarten.

Ich benutze passende Affirmationen.

Ich meditierte und versuchte etwas zu erkennen.

Ich wurde Freund von Edelsteinen.

Ich machte Reiki und Chakra-Clearing.

 

Und ich versuchte echt mich an all das zu halten, was so überall empfohlen wurde. Immer und immer wieder.

Täglich so gut es ging.

 

Also ja, hellsichtiger wurde ich tatsächlich. Doch ich fühlte mich so eingeengt im Leben. Es machte mir so gar keinen Spaß zu verzichten.

 

Und dazu kam noch, dass jedes Mal wenn ich schlecht gelaunt war, die Hellsicht sehr schlecht wurde. Obwohl ich alles einhielt. Und dies führte dazu, dass ich dachte, dass ich etwas Falsches tat. Sorgen und Ängste kamen dabei jedes Mal hoch.

 

So habe ich wahrhaftig einige Jahre gelebt.

 

Bis ich mehr wollte.

Ich wollte Frei sein.

Ich dachte mir, wenn doch alles tatsächlich am Glauben liegt, dann werde ich mein Leben etwas anders gestalten.

 

Ich fing an wieder mehr Süßes zu essen und Kaffee zu trinken. Veggie bin ich geblieben, weil ich das gut finde.

 

Ich ließ Meditation, Affirmationen und auch Gebete in meinem täglichen spirituellen Leben und versuchte einfach nur mit Gedanken mein Leben zu verbessern.

 

Und tatsächlich hatte das bei mir die größten Früchte getragen. Und trägt heute noch, weil ich mein Fokus auf meine Absicht richte und es nicht mehr von der Ernährung oder irgendwas anderem abhängig mache.

 

Ab da an, hatte ich wieder das Gefühl zu leben.

 

Und dabei entfaltete sich die Hellsicht so, wie ich es wollte.

Ich kann mittlerweile mit offenen Augen meinen Blick nach innen richten und sozusagen in die „ätherische“ Welt eintreten.

Ich kommuniziere täglich mit den Engeln und sehe sie als Farbwolken und leuchtende Lichter in meiner Nähe.

 

Wenn ich zum Beispiel etwas lese, dann passiert sehr oft, dass bei einer bestimmten Passage ein Licht Aufleuchtet. Dann weiß ich auch, dass genau dieser Abschnitt für mich bestimmt ist und ich mir diesen genauer anschauen sollte.

 

Natürlich habe ich noch meine Träume, die mir jede Nacht zeigen, wohin sich mein Leben hin bewegt.

Und hier sehe ich den Vorteil, dass ich mein Leben verändern kann, wenn mir der Traum nicht gefällt, bevor er manifest wird.

 

Ich fühle mich auch echt sicher seit dem ich die Sache etwas lockerer nehme und nur das integriere was sich gut anfühlt für mich.

 

Ich nutze immer noch Steine, kläre meine Energien, bitte die Engel um mehr Klarheit und Klarsicht. Doch tue ich es immer, wenn ich ein gutes Gefühl dazu verspüre und mich angeleitet fühle es zu tun.

 

Das Leben ist durch die Hilfe der Hellsicht viel einfacher. Man erblickt die Führung und weiß was zu tun ist.

 

Man erfährt das Leben, bevor es sich manifestiert hat und kann es sogar noch verändern, wenn man möchte.

 

Es wird alles irgendwie einfacher, weil es mehr Spaß macht.

 

Darum, schaue welche Hilfsmittel dir gefallen könnten und strebe vor allem danach glücklich zu sein.

Denn dadurch werden sich mehr Klarsichten dir zeigen, als du jetzt vermutest.

 

Alles liebe, Nathalie

 

Kommentare: 3
  • #3

    Sabine (Montag, 25 Januar 2021 23:48)

    Ich bin, wir sind alles

  • #2

    Christina (Dienstag, 22 Dezember 2020 01:38)

    Liebe Nathalie,

    hast du dich schon mal mit Human Design befasst? Hilft mir sehr meine eigene individuelle Lebensenergie zu verstehen und im Flow zu leben.

    Ich freue mich über deine Nachricht

    Liebe Grüße Christina

  • #1

    Deniz (Montag, 20 Mai 2019 20:32)

    Nathalie vielen Dank

    Mir ging es genau so:)
    Als ich versucht habe zwangsmäsig alles über Ernährung, Entgiftung etc. zu verbessern , habe ich mich irgendwann sehr eingeschrenkt gefühlt.
    Dabei geht es doch nur um die Gefühle .
    Man muss ja nicht gleich wieder jeden Tag ein Kilo Fleisch essen aber halt so anpassen,dass es halt für das individuelle Wohlbefinden passt .
    Trinke auch hin und wieder Kaffee und esse mal Schokolade
    Und das tut richtig gut:)
    Liebe Grüße