Intuition – Die Gabe, die durch das Leben führt

Die Intuition ist ein großartiges Geschenk an uns Menschen. Jeder besitz sie. Und jeder kann sie nutzen.

Genau, kann.

Denn nicht jeder tut es. Aber wenn man beginnt bewusst auf seine Intuition zu hören und ihr zu vertrauen, so hat man den Leitfanden für sein Leben in der Hand.

Jeder kennt das Gefühl, was sich in der Bauchgegend verbirgt und einem sagt

>oh, lieber nicht<.

Oder eben das Gefühl, welches man mit Schmetterlingen im Bauch vergleicht. Es ist dann so, als ob man auf Wolke sieben sich befindet.

 

Das alles ist ein Teil der Intuition.

 

Gute Gefühle sagen einem:

JA, das ist richtig. Das muss ich tun. Ich weiß, dass ich es schaffe, weil ich es ganz deutlich spüre. Das ist die Wahrheit, der ich folgen sollte usw.

 

Schlechte Gefühle sagen einem:

Hmmmm, das scheint nicht rechtens hier zu laufen. Ich sollte mal lieber das nicht essen. Ich sollte lieber mal die Straßenseite wechseln. Dieser Schritt von mir, bringt keine vorteilhaften Früchte für mich usw.

 

 

Und dann steht man da und überlegt.

Und da ist schon der Fehler. Wenn man beginnt dieses Gefühl aus allen Perspektiven zu betrachten und der Kopf beginnt alles möglich zu erzählen (hier schließt sich das Ego an!), dann wird man nicht dem Gefühl folgen, sondern dem Ego.

 

Die Gefühle sind so machtvolle Instrumente, die man mit ins Leben gebracht hat. Nur mit der Zeit, hat man vergessen sie richtig zu nutzen.

 

Was passiert, wenn man nicht dem Gefühl vertraut?

Ja, dann hat man die Konsequenzen selbst zu tragen und sich damit zufrieden geben, was man selbst gewählt hat.

 

Dann heißt es alles Nächstes

    1.       Entweder hat man daraus gelernt und macht es beim nächsten Mal anders

    2.       Oder man schiebt es auf das Karma, Schicksal oder ähnliches und folgt seinen alt gewohnten Mustern, die nicht zum Ziel führen.


Intuition ist die Sprache der Seele und äußert sich durch Gefühle.


Als Mensch trifft man permanent Entscheidungen. Und eigentlich weiß man nicht, welche wohl nun richtig ist. Es sei den man hält kurz inne und hört auf sein Bauchgefühl.

Dann verspannt sich entweder alles und die Atmung wird schwer, gefolgt mit unangenehmen Gefühlen oder man ist erheitert und motiviert und der Körper zeigt es durch angenehme, fließende Atmung und einer entspannten Körperhaltung.

 

Dann wenn man dieser Körperwahrnehmung folgt, wird man immer wissen, ob nun die folgende Erfahrung einem gut tut oder eben etwas weh macht.

 

Und natürlich wie soll es auch sein, verstehen und erkennen tut man nur etwas, durch Erfahrung. Theorie bringt nicht viel ohne Anwendung.

 

 

Und nochmal zu der Intuition und dem Gefühl. Die Intuition kann man abfragen, wie oben erwähnt, doch meldet sie sich auch von selbst und führt den ganzen Tag!

Manchmal tauchen sehr starke Gefühle auf, die einen entweder warnen oder vorantreiben weiter diesen Weg zu gehen. Dann entscheidet wieder der Mensch, was er tut und ob er dem Gefühl folgt.

Und wenn man achtsam im Alltag ist, dann führen die intuitiven Gefühlen durch den Tag und man wird immer wissen, ob es gut und dienlich ist für einen und seine Wünsche oder eben nicht.

 

 

Viele kenne sicherlich auch dieses einfache sogenannte ziellose umherwandern.

Auch das ist Intuition. Hier folgt man bewusst oder auch unbewusst dem Bauchgefühl!

Und folgt man diesem, so wird man einem bestimmten Ziel herangeführt und wird sich wundern.

Dann stellt man nur fest:

Das Schicksal meint es gut mit mir oder Ich wusste doch, dass ich dahin musste.

Sätze, die jeder kennt.

 

 

Aber natürlich gibt es auch die sogenannte Stimmte im Kopf.

Auch das ist Intuition.

Die ist etwas anders als die Botschaften der Engel. Engel sprechen immer mit Du einen an oder sagen Wir/Uns.

Die intuitive Stimme spricht mit Ich. Kann jedoch manchmal auch mit dem Ego verwechselt werden, wenn es gegen jemanden spricht bzw. stark ichbezogen auftaucht.

Die intuitive Stimme ist sehr leise.

Ego dagegen ist laut und aufdringlich. Meistens vernimmt man die Stimme im Hintergrund beim Denken. Oder sie taucht einfach so auf, plötzlich.

Die intuitive Stimme kann natürlich auch mit Gefühlen und Körperwahrnehmungen auftreten.

 

Hier muss man üben und sich selbst gut kennenlernen (oder sein Bauchgefühl fragen!), um hier den besten nutzen für sich raus zu ziehen.


Wenn man der Körperwahrnehmung folgt, wird man immer wissen, ob nun die folgende Erfahrung einem gut tut oder eben etwas weh macht.


Beispiele für die Intuition:

Natürlich sollte man alles selbst ertesten, weil man nur daraus seine eigene Wahrheit sieht. Die Intuition kann man für alles nutzen im Leben.

 

Eine Möglichkeit wäre zum Beispiel zu erfragen, ob eine Beziehung einem gut tut oder eher runter zieht.

Dabei sollte man an diesen Menschen denken und darauf achten, wie der Körper reagiert.

Was für Gefühle stellen sich ein? Gute oder unangenehme?

Wie ist die Nackenregion? verspannt oder locker?

Wie ist die Atmung? Ist die Atmung weit und fließend oder oberflächlich und anstrengend?

Wie ist die Körperwahrnehmung? Ist alles locker oder verspannt sich hier und dort was?

Vielleicht entsteht sogar ein Zusammenzucken?

 

Das alles sind Zeichen unserer Seele und unsere Seele ist unsere Intuition, unser Führer im Leben.

 

Ist alles also angenehm entspannt und gutanfühlend, dann kann man davon aufgehen, dass die Person, nach der man gefragt hat, einem gut tut und nix beabsichtigt, was einem negativ trifft.

 

Ist jedoch etwas angespannt oder auch mit unangenehmen Gefühlen begleitend, dann sollte man sich in Acht nehmen, eventuell auch diesen Menschen meiden.

 

Menschen sind alle im inneren reine Liebe, jedoch manchmal verlaufen sich manche (wenn nicht jeder Mal im Laufe seiner Lebenszeit?!.) und tun, denken und sagen egobasierte Sachen.

 

 

Diese Technik kann man bei allem anwenden.

Auch bei der beruflichen fragen.

Man denkt zuerst an sein Thema, z. B. werde ich da genug Geld verdienen? Wird es mir Spaß machen? Werden die Kollegen gut zu mir sein? usw.

Und dann wieder das gleiche Spiel:

Was für Gefühle stellen sich ein? Gute oder unangenehme?

Wie ist die Nackenregion? verspannt oder locker?

Wie ist die Atmung? Ist die Atmung weit und fließend oder oberflächlich und anstrengend?

Wie ist die Körperwahrnehmung? Ist alles locker oder verspannt sich hier und dort was?

Vielleicht entsteht sogar ein Zusammenzucken?

 

Dann kann man wieder Schlüße ziehen und sich entscheiden.

 

 

Nichtsdestotrotz, man muss wissen, dass auch im außen der äußere Spiegel einem vorgesetzt wird!

Wenn bestimmte Menschen (der Charakter zumindest!) oft auftauchen, dann sind es Spiegel des eigenen inneren Seins.

Da sollte man natürlich unterscheiden lernen!

(doch das ist ein anderes Thema)


Unsere Seele ist unsere Intuition, unser Führer im Leben.


Ich liebe meine Intuition.

Sie ist oft sehr angenehm, da ich sehr starke und gute Gefühle verspüre, wenn ich bestimmtes Denke, Tue, Sage.

Und manchmal ist sie so stark warnend, sodass ich mich krank fühle. Es zieht so runter, dass ich gereizt bin und es unerträglich wird.

Das sind eindeutige Zeichen, die ich mittlerweile wirklich beachte. Und mich danach richte.

 

Auch die intuitive Stimme vernehme ich sehr oft. Die ist wirklich leise und ist auch die eigene Stimme die zum Beispiel sagt:

Ich sollte mal zu Rossmann gehen.

Oder

Ich sollte zwei verschiedene Gerichte für die Kids kochen.

Oder

Ich sollte G. (meinen Sohn) auf die Toilette bringen.

Oder

Oder

Oder

 

Und genauso redet meine Seele mit mir. Das ist die Intuition.

Folge ich nicht meinen Gefühle, so fühle ich mich wahrlich super schlecht, gelangweilt oder ähnliches. Und tappe in unschöne Situationen noch rein. Und Ärger stellt sich ein.

 

Folge ich ihnen jedoch, dann erfahre ich Glücksseligkeit und freudiges Erleben.

Auch bei der intuitiven Stimme. Wenn ich nicht dem nachgehen würde, dann würde sich mein Sohn einlullen oder die Kinder würden das Essen nicht essen (das habe ich schon oft erlebt, bis ich angefangen habe, darauf zu hören, was mein inneres mir sagt).

 

Auch ich habe aus Erfahrungen gelernt und meine Intuition wieder zum Leben erweckt, weil ich ihr Beachtung geschenkt habe und es tue!

Also nutze auch du deine Intuition.

Die Intuition ist ein Segen und rettet dich vor großen und kleinen Problemen des Lebens.

 

Alles liebe, Nathalie

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0