Wie kann ich anderen bei Problemen helfen?

Jeder hat nahe stehende Menschen, die manchmal in einer Lebenskrise stecken und einfach nicht weiter wissen. Es ist sehr anstrengend mit anzusehen, wie dieser Mensch leidet, weil er Angst hat das Falsche zu tun. Weil er einfach niemanden enttäuschen möchte.

Ohne zu merken, dass er sich selbst an letzte Stelle stellt und dabei sich nur selbst tuscht.

 

Doch was kann man tun, um seinen Liebsten zu helfen?

Kann man überhaupt was tun?

Ich verstehe jeden, der sagt, dass er seinem Partner helfen möchte. Das er für Ihn/Sie das Beste möchte und weiß was zu tun ist.

Jedoch ist es so, dass wir gar nicht wissen können, was der andere wirklich will, weil wir das Leben des anderen nur durch unsere eigene Brille sehen können und nicht durch die des Partners.

 

Also besteht die Aufgabe zur "Erlösung" immer bei einem selbst!

 

Doch man kann Hilfestellung leisten, damit der andere sich nicht von der Welt und von all dem Guten abgeschnitten fühlt.

 

Aber zuerst eine Sache, die Ihr unbedingt wissen sollt:

1. mischt Euch niemals in die Angelegenheiten anderer ein! Es fühlt sich vielleicht gut an, wenn man seinen Standpunkt im Bezug auf Thema xyz sagt und die andere Seite schlecht redet, DOCH besudelt man sich selbst mit dieser Energie und zieht Gleiches in seine Erfahrung!

2. tut nicht etwas für andere, wenn Ihr fühlt, dass es nicht gut ist! Ihr bürdet euch einfach nur das Karma auf der anderen, weil Ihr die Verantwortung für sein Handeln abnimmt und dafür Euch selbst opfert!

3. achtet immer auf Eure eigene Energie! Um ein guter Helfer zu sein, muss Eure Energie hoch sein. Sprich Ihr müsst den Frieden fühlen und alles erdenklich mögliche tun, um es bei zu behalten. Alles andere führt nur dazu, dass man aus der Sicht des Egos handelt

 

So das waren wichtige Punkte, um nicht über alle Stränge zur Hilfe zu eilen, nur um selbst gute Gefühle (zu Beginn) zu empfinden, weil man den anderen geholfen hat!

Ich persönlich gehe den Weg des Friedens. Ich weiß, dass wenn ich mich in Leben anderer zu stark einmische, dann stört es meinen Frieden früher oder später.

 

Darum habe ich hier für Euch einige meiner Tipps.

 

Ich leiste nur Hilfe, indem ich...:

1. zuhöre. Meistens ist es so, dass der Gegenüber einfach alles ablassen möchte. Seine Zweifel, Angst, Wut und so weiter.

Darum biete ich mein Ohr an, jedoch frage ich vorher, weil der andere vielleicht gar nicht quatschen möchte. Und wenn doch bitte ich das Universum, dass ich der Sache mit Liebe begegnen kann und dass ich bitte energetisch geschützt bin. Ich visualisiere mir also noch Schutz und bitte die lichtvollen Helfer an meine Seite.

2. nicht urteile. Es hat immer einen Grund, warum der andere etwas erlebt! Die Seele will etwas damit sagen. Vielleicht muss der andere sein Karma lösen, lernen Nein zu sagen, Entscheidungen treffen oder anderes.

Urteilen bringt nur dazu, dass man selbst energetisch für Urteile sich öffnet. Nicht gut sage ich. 

3.  nach den Gefühlen des anderen frage. Wie geht es der Person, wenn er sich in die eine Situation begibt und was ist mit der anderen Sache?

Wo fühlt es sich besser an.

Vielleicht fühlt die Person auch schon intuitiv den Weg, hat nur Angst es sich einzugestehen.

Ich möchte das Bestmögliche für den anderen und bitte Ihn sich selbst zu fragen, wo er sich wohler fühlt.

4. der Person Zeit gebe es selbst zu durchdenken. Ich dränge nicht. Damit keine falsche Entscheidungen getroffen werden. Denn jede Entscheidung bedeutet mehr Liebe oder mehr Leid!

5. Wenn man unbedingt mit reden möchte, dann bitte mit den Worten der Liebe! Betrachte alles mit Liebe und versetze Dich in alle Lagen.

Wie gesagt urteile nicht, weil wir mit allem verbunden sind und der Verurtelte spürt es!

 

Ich kann es aus Erfahrung sagen. Es hat mich energetisch zu Boden getrimmt, weil ich durch mein Talent der Emphatie (sowie alle vorteile daraus wie Hellsicht, Hellfühlen, Hellhören und Hellwissen) alles wusste. Ich wollte es nicht wahrhaben, weil ich sehr gutgläubig bin. Und trotzdem kam es raus und mir wurde bestätigt, was die anderen über mich gesagt haben, obwohl ich nur aus Liebe gehandelt habe.

Darum ist es für mich noch wichtiger dies zu sagen: Haltet alles negative in Gedanken und Worten weg!

Je feinfühliger jemand ist, desto mehr Schmerzen fühlt er. Und je instabiler dieser Mensch ist, desto schneller ruiniert man ihn.

 

6. mich darum kümmere, dass der andere meine Liebe fühlt. Das ich wirklich da bin. Ihn nicht beeinflusse, sondern einfach durch liebe Worte und Gesten im Alltag stärke.

In meinen Augen ist es die Beste Hilfe, die man einem geben kann.

7. das Universum bitte, der Person zu helfen zu erkennen, was für ihn wichtig ist ist. Was er tun sollte. Und ich bitte das Universum, dass es dem Menschen klare und deutliche Zeichen schickt.

8. die Person aufmuntere zu meditieren und nach einer Lösung zu fragen. Meistens ist die Lösung klar, nur der Kopf verschleiert alles mit den Gedanken. Ich bitte diesen Menschen Zeit für sich selbst zu nehmen, zu reflektieren und sich für NIX zu schämen.

Das alles durchlebe ich derzeit auch. Als Empath muss sagen, dass es nicht einfach ist. Es zieht sowas von die Energie. Es schlaucht. Es saugt aus.

Als ob man das Karma des anderen total spürt und selbst durchlebt. 

Und doch muss ich sagen, dass ich mich nur positiv dieser Sache zuwende. Ich mische nix bei. Es ist nicht meine Entscheidung. Ich kann nur unterstützend sein.

 

Ich habe früher es oft anders handhabt, weil unsere Gesellschaft es gerne anders sieht. Und als junger Mensch habe ich damals tatsächlich alles getan, um nur den anderen eine Hilfe zu sein. Und habe stets über meine Seele entschieden.

Was wirklich nur Leid mit sich gebracht hat. Und sich wieder aus dieser emotionalen Sache zu befreien ist nicht einfach, weil jeder weis, dass nicht das Thema einem wehtut, sonder nur die Emotion, die man damit verbindet und immer und immer wieder fühlt.

 

Deswegen ist es nur mein Rat an Dich, gehe nicht zu weit den Weg mit den anderen, wenn es sich nicht gut anfühlt, weil dadurch lädst du unbewusst Energie in dein Leben, welche Du gar nicht erleben möchtest!

 

Wenn Du dich gerade in so einer Sache befindest, dann versuche mal die oben genannte Punkte zu leben. Und gehe viel in die Natur, meditiere viel, bete, affirmiere und richte Dich immer wieder aus der Liebe zu dienen.

Dann wirst Du nicht so stark energetisch "zerrissen".

 

Siehe es auch für dich als Lektion des Lebens zu lernen in die Liebe zu bleiben, egal was ist. 

 

Denn es gibt nur den der Liebe lebt!

und den, der die Liebe sucht!

(ein Kurs im Wundern)

 

Wenn Du dir das vor die Augen immer hältst, hörst Du auf, andere zu verurteilen oder zu bemitleiden. Alles hat einen Sinn, denn wir nicht immer nachvollziehen können.


Denn es gibt nur den der Liebe lebt! und den, der die Liebe sucht! (ein Kurs im Wundern)


Bleibe positiv, zentriert und immer eins mit dem Universum und Du wirst Deinen Weg bestmöglich gehen mit anderen.

 

Ich schicke Dir Licht und Liebe in dieser Zeit  und bitte das Universum, Dir bestmöglichen Lösungen für Dich/Deine Liebsten/ Dein Leben zu bringen!

 

Licht und Liebe

Nathalie

Übrigens:

findest du auf  YouTube viele spannende Videos von mir zu spirituellen Themen und Botschaften der Engel.

 

Schau es dir doch an.

Bitte teile es, damit es noch mehr Menschen erreicht.



Abonnier mich auch auf:

YouTube: goo.gl/T2zUBp

Instagram: nathalie__michaela

 Twitter:  LovBee@LovBee

 

 

 

 

ZUSAMMEN KÖNNEN WIR DIE WELT BEWEGEN!

ZUSAMMEN SIND WIR LIEBE!

 

ZUSAMMEN SIND WIR STARK!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0