Das Unterbewusstsein - Freund und Feind

90 Prozent von unseren Reaktionen sind vorbestimmt. Vorbestimmt durch unser Unterbewusstsein.

Das Unterbewusstsein ist von Anfang an da und speichert jeden gedachten Gedanken ab, jede Reaktion, jede Meinung anderer über einen selbst ab. Je öfter und emotionaler etwas durchlebt wird, desto tiefer werden diese Wunden.

Es entsteht sozusagen die eigene Geschichte, welche weiterhin bestimmte Situationen ins Leben holt, durch die Energie, die man ausstrahlt. Durch den Glauben an seine Geschichte. Durch den Schmerz, den man immer noch fühlt.

 

Dr. Wayne Dyer sagte mal, dass wenn man eine andere Geschichte Leben möchte, dann muss man seine alte voll und ganz hinter sich lassen!

 

Was bedeutet, keine Gedanken und Emotionen mehr an etwas zu verschwenden, wenn es nicht erwünscht ist, weil es sonst nur energetisch gefüttert wird.

Vor der Entscheidung, ist nach der Entscheidung

Wenn wir Entscheidungen treffen, dann basieren diese auf der Vorentscheidung unseres Unterbewusstseins, welches die Entscheidung fällt, auf dem Hintergrund seiner Speicherungen.

Man reagiert auf Menschen automatisch, weil im Unterbewusstsein auf bestimmte Verhaltensmuster Reaktionen und Gedanken abgespeichert worden sind, welche automatisch abgespielt werden.

 

Man kann sagen, dass das Unterbewusstsein uns steuert. Was auch irgendwo stimmt. Jeder Glaubenssatz der abgespeichert ist wird immer und immer wieder manifestiert. Meistens versteht man nicht einmal, warum man schon wieder solche Situationen erlebt. Doch solange das Gleiche gespeichert ist, solange wird auch im Außen, wie im Spiegel, das Gut des Unterbewusstseins projiziert.

 

Oft weiß man gar nicht mehr wann, wer oder was diese Reaktionen, Emotionen, Gedanken im Unterbewusstsein programmiert hat.

Tatsache ist, es ist da.

Und es zeigt sich im Leben.

Immer und Immer wieder.

 

Der erste Schritt um sich neu zu Programmieren ist, dass man erkennt, dass etwas in einem abgespeichert ist, was nicht das Schöne Leben manifestiert.

Es tut auch gut, in einer Meditation sich selbst zu fragen was dieses Erleben hervorgerufen hat?

Wann hat man das abgespeichert? Welches Alter?

Und vielleicht auch durch wen?

 

Dann ist es wichtig sich nicht zu bemitleiden oder den anderen zu grollen. Jeder hat ein Unterbewusstsein und seine Programmierungen. Deshalb ist es wichtig, es zu akzeptieren, anzuerkennen, dass es so jetzt ist, zu vergeben und loszulassen.

 

Natürlich, wenn es nicht einem selbst gelingt, kann man therapeutische Hilfe zu Rate ziehen. Dafür sind sie da und sie helfen.

 

Und der nächste Schritt beinhaltet, dass man sich neue Programme abspeichert.

Dazu muss man im Alltäglichen achtsam sein. Nicht gleich zu reagieren und eher bewusst neue Reaktionen hervorbringen.

Dann sehr wichtig ist, dass man sich neuen Gedankengut abspeichert und das am besten durch Affirmationen. Denn durch das ständige Wiederholen, speichert es sich schneller ab.

 

Auch im Erleben wird man mit der Zeit Veränderungen feststellen, da der Glaube sich am ehesten manifestiert, weil kein Gegengedanken vorherrscht.

 

 

Darum lohnt sich diese Arbeit und man selbst profitiert davon!


Der erste Schritt um sich neu zu Programmieren ist, dass man erkennt, dass etwas in einem abgespeichert ist ...


Auch ich habe einige unterbewusst laufende Programme, die mir immer wieder unerfreuliches in mein Leben bringen.

Ich habe zum Beispiel Ängste, dass ich etwas falsche mache oder machen könnte, dass man mich nicht akzeptieren wird, dass etwas mit xyz passieren könnte, dass ich hier und da nicht gut genug bin und so weiter.

Auch wenn ich aus spiritueller Sicht weiß, dass ich ein Teil des Geistes (göttlichen Geistes) und vollkommen bin, überfallen mich hin und wieder Gefühle und Gedanken, welche mich als Opfer fühlen lassen.

 

Es ist mittlerweile weniger geworden und doch ist da etwas im Kern abgespeichert, was ich noch nicht erlöst habe.

Darum habe ich mir vorgenommen noch mehr an meinem Unterbewusstsein zu arbeiten.

 

Vielleicht hast du ja auch Lust und willst Veränderungen, dann mach doch bitte mit, denn auch du bist ein Teil des Geistes (WIR ALLE SIND GEIST!) und verdienst nur das Beste!

 

Meine Idee ist, dass ich mir Affirmationen auf ein Diktiergerät (oder Handy) draufspreche und sie mir mehrmals am Tag anhöre. Das habe ich mal von Doreen Virtue gehört und vor einigen Jahren ausprobiert. Gesundheit und Körpergefühl haben sich stark zum Positiven verändert.

Deshalb werde ich es wieder so probieren.

 

Einige meiner Affirmationen werden sein:

*Ich bin gut so, wie ich bin.

*Ich bin liebevoll und liebenswert. Ich werde voll und ganz so akzeptiert wie ich bin.
*Ich bin immer und überall in der Ruhe und im Frieden zentriert.
*Egal wo ich bin, egal mit wem ich bin und egal wann das ist, ich bin immer achtsam und eins mit meinem inneren Frieden.
*Ich bin die einzige Macht in meiner Welt und ich erschaffe mir nur ein friedvolles, liebevolles, freudvolles und erfülltes Leben.
*Ich befinde mich überall in einer liebevollen Atmosphäre. Ich fühle mich immer sicher.
*Mein Einkommen nimmt ständig zu.
*Ich habe bei allem, was ich tue Erfolg.
* Ich bin ein Geldmagnet.
*Ich bin vollkommen gesund.
*Ich strahle Liebe aus und Liebe erfüllt mein Leben.
*Meinen Lieben sind immer beschützt und behütet. Ich kann mich entspannen, es ist alles gut.

Ich werde natürlich nach einigen Wochen erzählen, was sich verändert hat bzw. ob sich etwas verändert hat.

 

Ich danke Jedem vom Herzen für das Lesen und das Mitmachen. Mögen die Engel die unendliche Liebe und Fülle zu uns allen fließen lassen.

 

 

Licht und Liebe

 

Nathalie

Mein Video zum Thema Unterbewusstsein.

Übrigens

findest du auf  YouTube viele spannende Videos von mir zu spirituellen Themen und Botschaften der Engel.

 

Schau es dir doch an.

Bitte teile es, damit es noch mehr Menschen erreicht.



Abonnier mich auch auf:

YouTube: goo.gl/T2zUBp

Instagram: nathalie__michaela

 Twitter:  LovBee@LovBee

 

 

 

 

ZUSAMMEN KÖNNEN WIR DIE WELT BEWEGEN!

ZUSAMMEN SIND WIR LIEBE!

 

ZUSAMMEN SIND WIR STARK!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0