Plötzlich alles blöd - Was tun, wenn das Leben mal nicht so gut läuft?

Es gibt da diese Tage, diese Tage, die das Leben richtig schwer machen. Man wird krank, die Beziehungen laufen nicht gut, das Geld reicht bis Ende des Monats nicht aus, der Job macht keinen Spaß und es fällt plötzlich soviel Arbeit von überall her ein.

 

Und man hat plötzlich das Gefühl, dass jeder Tag ein Kampf ist.

..., dass es schlimmer und schlimmer wird.

Man hat einfach keine Lust mehr.

 

Was ist bloß passiert?

Was ist bloß passiert? - Das ist eine wirklich gute Frage. 

 

Ich habe das mal an Hand meines eigenes Lebens beobachtet und auch die Engel zurate gezogen. Es sind tatsächlich nicht wirklich Phasen, weil Phasen ein Ende haben. Hier ufert es aus und greift von einem Lebensbereich andere an.

 

Nach meinem beobachten, muss ich tatsächlich sagen, dass wirklich alles von einem selbst entsteht. Es ist wirklich hart anzuhören, weil wir es gewohnt sind sind, dass jemand anderer etwas verursacht hat. Doch es ist nicht so!

 

Ich habe die Gesetze des Universums hin und her studiert und alle haben wirklich diesen Aspekt der Anziehung. Es existiert nur eine Anziehung.

Wie man vor allem denkt und fühlt so wird das Leben in all seinen Bereichen.

Natürlich spielen Planetenenergien, Karma und co. auch eine Rolle. Aber auch hier musste ich feststellen, dass das alles nur so stark Themen triggert, wenn man negativ denkend bzw negativ fühlend ist.

Plötzlich hat man das Gefühl , dass das Leben schwer ist. 

Das man ein schweres Schicksal hat.

Das einfach das Karma an allem Schuld ist.

 

Ach ja, wer kennt nicht all diese Ausreden....

 

Also ich kenne diese zu Gute.

Das ist also aus meinen Beobachtungen hervor gegangen.

Nach meiner Befragung der Engel, wurde mir übermittelt:

ALLES IM AUßEN IST DEIN SPIEGEL!

 

Auch das besagt nämlich, dass was man denkt über sich, über andere, über bestimmte Themen, das wird man erleben! Alles im Außen zeigt sich Dir als Du selbst! Natürlich weißt das Leben auch darauf hin, wenn man bestimmte Probleme hat, dass man zum Beispiel aufhören sollte nach Liebe bei xyz zu suchen (dazu hab ich auch ein Blogpost geschrieben - Thema Spiegelgesetz). Aber genauer gesehen, zeigt es einfach nur ein Mangeldenken von einem selbst an!

 

 

Ich würde es einfach so beschreiben:

Es existiert nix, außer mir selbst.

 

Aber das macht das Leben natürlich nicht unbedingt leichter, wenn man das Alles weiß. Ich kenne das nämlich auch zu gut, dass wenn es nicht gut läuft, dass es so schwer ist wieder da raus zu kommen. 

Ich kenne natürlich mittlerweile sehr viel, wie ich manifestieren kann, wie ich was verändern kann und co und doch ist es in bestimmten Lebensbereichen nicht einfach da Veränderung hervorzubringen, weil man die schon Resultate des alten Denkens sieht.

 

Themen die nicht wichtig sind laufen. Themen die wichtig sind, haben diese Kontrolle und Zwang an sich kleben, den man sich über all die Jahre antrainiert hat.


Es existiert nix, außer mir selbst.


Nicht desto trotz, kann man das Alles verändern!

Dazu benötigt man diese Einsicht. Die Einsicht, dass man es selbst zum Leben gebracht hat. Das ist sehr wichtig, weil sonst enstehen auf und abs, weil man es nicht ganz annehmen möchte.

 

und dann legt man los:

1. man nimmt Blatt und Stift und schreibt auf, was man die meiste Zeit denkt über das Thema/Person.

Da wird man schon erkennen, dass es nicht die schönsten Gedanken sind. Vielleicht Angst, Kontrolle, Sucht, Hass usw. Also alles außer Liebe.

2. man verändert diese Sätze in positive und liest sich diese immer wieder durch! Vor allem dann, wenn man mit diesem Thema zu tun hat oder auch wenn es einfach so mal in den Sinn kommt.

3. dann muss man sich selbst bei Laune halten. Den Dingen nach gehen, die Spaß machen. Das -Thema- vergessen, sodass es keine negative Energie bekommt und es mehr zur positiven Anziehung kommen kann!

Und zu guter letzt muss man nur weiter machen und sich nicht beiirren lassen. Fest dran glauben und vertrauen.

Und dann kommt es. Dann wenn man es am wenigsten erwartet...

Ich weiß, dass es nicht unbedingt leicht in allen Lebensbereichen ist. Weil es schon so schwer geworden ist und die Gedanken einfach immer wieder hochkommen.

Aber dann muss man sich entscheiden:

- Möchte ich das verändern? Dann sollte ich mit dem positiven Denken anfangen. 

- Oder mag ich dieses Drama? Dann mach ich einfach weiter so.

 

Es heißt nicht das man mit Menschen und Themen sich herumschlagen sollte. Manchmal zieht man Menschen und Situationen an, weil man eine Bestimmte Schwingung schon ausgesandt hat.

Das gute daran ist aber, dass diese Menschen bzw Situationen gehen/verschwinden, wenn man sich nur um seine Schwingung kümmert. Die Energie, die man in Form von Gedanken und Gefühlen aussendet.

 

Es kommt einfach dazu, dass Gleiches zu Gleichem gesellt. Und wer oder was nicht passt geht .

In dem Sinne, jeder hat es selbst in der Hand. Auch wenn es mal schlecht läuft, wird es besser, wenn man sich verändert in seinen Gedanken. Und es wird schlechter, wenn man das nicht tut...

 

Licht und Liebe

Nathalie

ZUSAMMEN KÖNNEN WIR DIE WELT BEWEGEN!

ZUSAMMEN SIND WIR LIEBE!

 

ZUSAMMEN SIND WIR STARK!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0