Corona hat einen Namen ! - ANGST

Corona hat einen Namen ! - ANGST

Eine Sache wird derzeit bei vielen getriggert. Die Angst!

Es weniger dieser Virus, der diese Angst verstärkt. Sondern das Kopfkino, was dabei entsteht.

 

Angst ist eigentlich nichts Schlimmes und gehört zum Leben dazu. Doch wenn sie an Ausmaße gewinnt und man dadurch eingeschränkt im Leben ist und eingeschüchtert, dann sollte man es näher ansehen.

 

Es ist tatsächlich eher so, dass im inneren eines jeden Menschen etwas ist, was durch bestimmte Situationen, Bilder, Erinnerungen, Gedanken, Menschen, Gerüche, Gefühle und co. getriggert wird. Im positiven, wie im negativen Sinne.

 

Die Corona Geschichte triggert bei vielen derzeit wichtige Themen, wie

- Angst vor dem Tod

- Verlust

- Verhungern

- Machtlosigkeit.

 

Was eigentlich immer auf ein Ende hinweist. Angst vor dem vorzeitigen Ende auf diesem Planeten.

 

Doch es gibt kein vorzeitiges Ende, wenn die Seele es nicht vorher so ausgesucht hat. Viele Menschen spüren es, wenn es soweit ist und sie spüren Frieden. 

 

Derzeit was hier passiert will nur anregen, dass jeder seine Schatten ansieht und diese erlöst. 

Selbst wenn die Angst vor dem Sterben sehr groß ist und einen in die Knie zwingt, will es angeschaut werden.

Warum hat man so eine Angst davor?

Wenn wir doch so unendliche Seelen sind und uns auf einer Reise befinden?

 

Was verbirgt sich tatsächlich dahinter?

 

Vielleicht ein vergangenes Erlebnis? Etwas was nicht verarbeitet wurde?

Kommt dieses Gefühl vielleicht gar nicht  zum ersten Mal vor und hat sich damals schon wie sterben angefühlt?

Einige von Euch können sich sicherlich an das Channeling für das Jahr 2020 erinnern. Da haben die Engel schon gesagt, dass es dieses Jahr stark um Schattenarbeit gehen wird. 

Und nun stehen wir da und niemand hat es so kommen gesehen.

niemand hat an ein Virus gedacht, der die Schatten der Zeit aufleben lassen wird.

 

Auch wenn man vielleicht keine arge emotionale Rührungen hat, dann sollte man sich selbst fragen:

Ok, was will mir das Leben sagen?

Was habe ich jetzt von dieser Situation?

Ist es vielleicht mal die Pause, die ich mir gewünscht habe oder vielleicht die ersehnte Zeit mit den Kindern/Partner/Eltern?

Vielleicht sollte ich jetzt mehr meinen Zielen und Wünschen nachgehen?

oder wollte ich mehr bewusst Leben? sowohl gesund körperlich?seelisch? und geistig?

 

Jetzt ist sowohl als auch richtig und wichtig!

Sowohl Schatten ansehen! Die hat jeder. Jeder hat nur andere Schwerpunkte. Und es kann auch durch was anderes ausgelöst werden, als durch eine virale Bedrohung!

Wie auch seine Wünsche erkennen. Vielleicht hat dieser eine Wunsch dazu beigetragen, dass ich jetzt mehr Zeit habe für bestimmte Sachen?

 

Am Besten ist jetzt wirklich, dass man Schatten angeht und Wünsche erkennt.

 

Falls es nicht so leicht fällt, dann empfehle ich immer Arbeit mit den Engeln. Sie können diesen Prozess angenehmer werden lassen, sodass am Ende jeder sich dann freier fühlt und erlöster auf dieser Erde. Doch dazu muss man gewillt sein!

Ich werde in den kommenden Tagen zur Arbeit mit den Engeln mehr schreiben.

 

Denkt vor allem jetzt dran, dass jeder etwas Bestimmtes zu bewältigen hat und es verdient, dass man ihm mit Akzeptanz und Mitgefühl begegnet.

Nur weil man selbst die Ruhe ist, kann es sein, dass der andere sieben Tode innerlich stirbt!

Und wer weiß, vielleicht erleidet der der gerade die Ruhe ist später etwas, was ihn an die Grenzen treiben wird.

 

Bleibt ruhig und zentriert.

Liebt auch diese Angst und erlöst sie in Liebe!

 

Ich wünsche jedem Menschen Gesundheit und Kraft!

Ich bete täglich dafür, dass es für alle ein gutes Ende nimmt und bitte die Engel jeden Menschen zu umgeben und in die Liebe einzuhüllen.

 

Licht und Liebe

Nathalie

Kommentar schreiben

Kommentare: 0