Der seelische Schmerz - Wenn die Seele ruft

Der seelische Schmerz - Wenn die Seele ruft

Der seelische Schmerz ist wie ein Stich in die tiefsten Tiefen eines Selbst. Hervorgerufen durch Situation oder/und Menschen, welche lang genug Wirkung gezeigt haben.

Es sind Schmerzen, welche sich anfühlen, als ob sie niemals mehr heilen werden. Als ob mehr und mehr Menschen auf einen Schmutz zu werfen.

Die meisten von uns erleben Unangenehmes. Doch nicht alle können es so leicht wegstecken, wie die anderen.

Es kommt sogar noch so, dass es zum Dauerthema wird, auch wenn es gar nicht mehr aktuell stattfindet.

Diese Endlosschleife bohrt und bohrt.

 

Doch warum tut es so weh? Warum leiden wir, wenn wir eigentlich wissen, dass wir es nur loslassen müssten mit all den Menschen, die für dies einiges beigetragen haben?

 

Es gibt da viele Gründe.

Vielleicht hat man das Loslassen nie gelernt.

Vielleicht bindet Familie einen in solch eine Situation.

Vielleicht Angst (evtl. vor Ablehnung?)

Vielleicht hat es so starke Spuren hinterlassen, dass wir es versuchen zu vergraben. Vergebens, da es bei jeder kleinen Gelegenheit hochkommt.

Natürlich stecken da auch eventuell magische Geschichte dahinter oder auch eben allgemein psychische Problematiken.

Oder auch energetisch Bedingte, wie zum Beispiel Karma (zum Karma hab ich schon einiges geschrieben)

Es gibt da echt so einiges.

 

Und egal was ist, der Mensch der leidet, der versteckt sich. Er wird zum Opfer dieses Schmerzen.

 

Jedoch je länger man in diesem Gewässer bleibt, desto tiefer wird der Schmerz oder man wird hart wie Stein. In den meisten Fällen zu allen.

 

Der erste und der Beste Schritt wäre, sich selbst in den Arm zu nehmen und sich und den Schmerz nicht mehr zu verstecken.

Den Tränen freien Lauf lassen.

 

Es ist sehr wichtig, dass dieses Ventil wieder geöffnet wird, weil Blockaden im Inneren zeigen sich im Außen. 

WIE INNEN, SO AUßEN!

Auch wenn es hart ist. Irgendwann wird die Seele einen zwingen, sozusagen, dass man sich selbst stellt.

 

Zuerst wird es leichter und man bekommt Lösungen und Führung an die Hand und dann kommt das Thema irgendwann zurück und will gelöst werden.

 

Tatsächlich hat es alles einen Sinn. Vieles haben wir sogar mitgebracht in dieses Leben, um es zu lösen. Auf welche Weise auch immer. Jede Seele hat ihren eigenen Plan.

 

Die Seele will wachsen. Die will energetisches Vorankommen. Verständnis der Wirkung der Energien. 

Auch wenn es sich im Körper manchmal hart anfühlt, will die Seele einen Fortschritt. 

Ein Weitergehen.

 

Es wirken viele Gesetzte auf uns ein in diesem Universum und wir müssen lernen, sie positiv zu lenken. Da der ganze Leid zu oft aus dem Missverständnis entsteht zu diesen Gesetzten.

Es ist gut, wenn man sich Hilfe sucht, wenn man es nicht selbst hin bekommt. Sowohl im spirituellen wie auch psychologischen Bereich.

Und sich selbst sollte man sich für diesen Heilprozess öffnen.

Auch wenn es manchmal bedeutet, dass man weint. Sehr viel weint.

 

Durch das Weinen öffnen sich die Schleusen und Blockaden lösen sich. Energetisch passiert tatsächlich sehr viel.

Innere Veränderung = Äußere Veränderung

 

Die Engel begleiten einen dabei. Sie können bei der Herzheilung helfen und bei Erkenntnissen in all dem was passiert ist und warum.

Hier muss man jedoch sie darum bitten, weil der freie Wille es sonst nicht möglich macht.

 

Atme.

Atme mit dem Rhythmus der Liebe, damit Schmerz weichen und Liebe wieder wachsen kann.

 

Du bist geliebt und du musst nicht diesen Schmerz allein tragen. Rufe die Engel bei, zu all der Hilfe, die schon in Anspruch nimmst.

Und lass den Prozess der Heilung zu.

 

Irgendwann wirst du sehr darüber glücklich sein, dass du es gemacht hast.

FÜR DICH!

 

 

 

 

Licht und Liebe

Nathalie

Kommentar schreiben

Kommentare: 0