Ein WirrWarr der Energien - Die Energien fordern heraus.

Ein WirrWarr der Energien  -  Die Energien fordern heraus.

Die Energien in dieser Zeit fühlen wir wohl alle.

Vielleicht sehen wir es sogar durch uns oder andere wirken.

Ich zum Beispiel war vorhin etwas schockiert, als ein Mann (Handwerker), ein älteren Herren, der falsch geparkt hatte sehr stark verbal angegriffen hatte.

Ich habe diese Energie so stark gefühlt, sodass ich für den Frieden auf diesen Planeten gebeten habe. 

 

Ich muss aber sagen, dass ich derzeit viel sehe und auch von vielen gehört habe.

 

Es ist derzeit tatsächlich sehr schwer. Wir sehen die Auswirkungen der Energien im Außen. Manche können es nicht verkraften und erleiden denen.

 

Diese Energien fordern uns heraus.

Fordern uns heraus in unserer Göttlichkeit zu bleiben. Egal was im Außen geschieht, es dient diesem Wandel und wir sollten mitgehen.

Und das Schaffen wir gerade nur durch viel Praxis.

Meditation.

positive Ausrichtung.

Gebete.

Erdung.

Lichtarbeit (Mediation, Chakraclearing usw.)

positives Denken, Fühlen und Handeln.

und was jeder einzelne noch für seine positive Sichtweise tut bzw. tun kann.

 

Ja jetzt ist jeder für sich gefragt, wie er diese Zeit gehen möchte.

Beziehungsweise mitgehen möchte oder nicht.

 

 

Im folgenden Video erzähle ich nochmal, was die Engel mir letzte Woche gesagt haben, was JETZT in dieser schwierigen Zeit wichtig ist.

Danke für Euer Anschauen. Mögen die Engel Euch helfen und Unterstützen.

Es liegt wirklich an uns selbst, ob wir stark durchrüttelt werden oder ob wir diese Wellen nur beobachten.

 

Jeder von uns sollte diese Zeit für sich nutzen, so gut es geht.

Zugang zu sich finden, diesen Ausbauen und daraus leben.

Nicht vom Egobewusstsein zu stark leiten lassen, da es Sturzgefahr besteht.

 

Geht bitte ins Vertrauen, da es jetzt mehr den je gefragt ist. Vertraut auf ein gutes Weitergehen. Vertraut auf die Magie dieser Welt. Die positive Magie, welche uns  allen mehr Liebe und Frieden schenken wird.

 

 

 

Licht und Liebe

Nathalie

Kommentar schreiben

Kommentare: 0